Ihre Behandlungsmöglichkeiten

Ihre Behandlungsmöglichkeiten

Erektile Dysfunktion (ED) kann Ihr Intimleben einschränken, Ihr Selbstvertrauen beeinträchtigen und sich auf Ihre Partnerschaft auswirken.1 Das Gute ist jedoch, dass heutzutage für jeden Mann ED-Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Vor Aufnahme einer Behandlung sollten Sie unbedingt mit Ihrem Hausarzt die Ihnen zur Verfügung stehenden Optionen besprechen, damit Sie eine fundierte Entscheidung hinsichtlich der für Sie am besten geeigneten Behandlungsmöglichkeit treffen können.

VERFÜGBARE BEHANDLUNGEN

ORALE MEDIKAMENTE

Die meisten Männer mit ED beginnen mit Tabletten, wie Viagra™, Levitra™, Cialis™ und Stendra™. Die Tabletten können die Durchblutung des Penis steigern und bei sexueller Stimulation dazu beitragen, eine Erektion zu bekommen2-5. Wenn Männer auf orale Medikamente nicht ansprechen, können sie andere Optionen versuchen.

VORTEILE: Tabletten können Ihnen helfen, schnell eine Erektion zu bekommen, und können Einfluss auf die sexuelle Intimität haben.

NACHTEILE: Manche Männer erzielen mit Tabletten keine zufriedenstellende Erektion, und manche Männer benötigen eine andere Art von Tabletten, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.2-6

INJEKTIONEN

Diese Medikamente (Alprostadil, Papaverin usw.) können kombiniert und direkt in die Basis oder die Seite des Penis injiziert werden. Es wird empfohlen, Injektionen höchstens dreimal pro Woche anzuwenden. Eine Injektion sollte eine 5–20 Minuten andauernde Erektion ermöglichen9.

VORTEILE: Eine Option bei physischen oder psychologischen Ursachen von ED. Es wird eine feine Nadelstärke verwendet, die sich wie ein Nadelstich anfühlen kann9.

NACHTEILE: Abgesehen von der Angst vor Nadeln können bei Männern Schmerzen oder eine Fibrose auftreten und es besteht das Risiko, das eine Erektion dauerhaft anhält.9-10.

HARNRÖHRENZÄPFCHEN

Diese Medikamente (Alprostadil usw.) werden mithilfe eines Applikators (auch als MUSE™ bezeichnet) am Ende des Penis in die Harnröhre eingeführt. Die Medikamente, die 16 Minuten vor Intimität angewandt werden, lösen sich im Penis auf und entspannen so die Muskeln, fördern die Durchblutung und führen zu einer Erektion11.

VORTEILE: Es sind mehrere Anwendungen pro Woche möglich und es kann daher eine Option bei physischen oder psychologischen Ursachen von ED sein.

NACHTEILE: Neben allgemeinem Unbehagen gehören zu den häufigen Nebenwirkungen Penisschmerzen und urethraler Schmerz oder Brennen10-11.

TOPISCHE CREME

Topische Cremes (zum Beispiel Vitaros™) werden als Einzelapplikatoren für den Einmalgebrauch verschrieben. Auf die Spitze des Penis wird ein Tropfen Creme aufgetragen. Das in der Creme enthaltene Alprostadil weitet die Blutgefäße, steigert die Durchblutung des Penis und führt zu einer Erektion.16.

VORTEILE:  Die Creme wirkt nach dem Auftragen innerhalb von 5 Minuten und die Wirkung kann 1 bis 2 Stunden oder bis zur Ejakulation anhalten16. Topische Cremes können eine Option für Männer sein, die keine oralen Medikamente einnehmen können16.

NACHTEILE: Als Nebenwirkungen können ein brennendes Gefühl und Schmerzen im Penis oder den Genitalien oder Ausschlag auftreten. In einigen Fällen kann auch der Partner Unbehagen oder ein brennendes Gefühl im Genitalbereich spüren16. Die Creme sollte nicht öfter als 3 mal pro Woche angewandt werden und sollte nur einmal alle 24 Stunden aufgetragen werden.

VAKUUM-EREKTIONSAPPARATE

Eine mechanische ED-Pumpe, mit der Blut in den Penis gesogen wird, kann zu einer Erektion führen. Das System besteht aus einem Kunststoffzylinder, einer externen Penispumpe und einem Stretchband, das um die Penisbasis gelegt wird. Wenn der Penis eregiert ist, wird der Ring auf die Basis geschoben, um eine Erektion für die Dauer des Geschlechtsverkehrs aufrechterhalten zu können (bis zu 30 Minuten)7.

VORTEILE: Eine ökonomische Option, die keine verschreibungspflichtigen Medikamente erfordert.

NACHTEILE: Männer, die Vakuum-Erektionsapparate verwenden, berichteten von Unbehagen und blauen Flecken beim Pumpen und bei einigen Männern traten Gefühllosigkeit und ein kalter Penis auf7-8. Ein Gebrauch unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr kann die Stimmung ruinieren.

 

SCHWELLKÖRPERIMPLANTATE

Ein Implantat ermöglicht unmittelbare Kontrolle über Zeitpunkt und Dauer einer Erektion. Das 3-teilige System besteht aus einem in den Bauchraum eingesetzten Reservoir und zwei mit Flüssigkeit befüllbaren Zylindern, die vollständig vom Penis aufgenommen werden. Durch Drücken der Pumpe im Skrotum kann eine Erektion erreicht werden.

Andere Arten von Schwellkörperimplantaten sind halbsteife oder formbare Systeme. Weitere Informationen zu allen verfügbaren Arten finden Sie auf dieser Site.

VORTEILE: Der Penis wirkt im schlaffen wie im erigierten Zustand natürlich. Dank des versteckten Implantats ist eine Erektion überall und zu jeder Zeit möglich.

NACHTEILE: Erfordert manuelle Geschicklichkeit in der Anwendung. Zu den Risiken gehören u. a. Fehlfunktionen der Vorrichtung und postoperative Schmerzen.12-13

MEHR ERFAHREN:

Was ist ein Schwellkörperimplantat
AMS 700TM  Schwellkörperimplantat
AMS AmbicorTM  Schwellkörperimplantat
SpectraTM  Biegsame Penisprothese

STELLEN SIE SICHER, DASS SIE DIE FÜR SIE VERFÜGBAREN OPTIONEN KENNEN UND GEHEN SIE EHRLICH UND OFFEN MIT DEN OPTIONEN UM, DIE FÜR IHREN LEBENSSTIL GEEIGNET SIND.

ED UND ERKRANKUNGEN

DIABETES

Bei Männern mit Diabetes besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit für den Übergang zu fortgeschritteneren Behandlungsformen als bei Männern ohne Diabetes.14 Ein gesunder Lebensstil kann Ihnen helfen, Ihren Diabetes zu kontrollieren und die ED-Symptome zu verringern. Es sind Behandlungsoptionen verfügbar, Männer mit Diabetes sprechen allerdings weniger auf orale ED-Medikamente an15.

WEITERE INFORMATIONEN: Diabetes verstehen

HERZERKRANKUNG

Was gut für Ihr Herz ist, ist gut für Ihre ED-Symptome. Wenn ED auftritt, stehen fast alle Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Jedoch sind orale ED-Medikamente und Herzmedikamente keine gute Kombination und die Medikamente in Zäpfchen und bestimmten Injektionen sollten nicht bei Blutgerinnungsproblemen angewandt werden9.

WEITERE INFORMATIONEN: Herzerkrankung verstehen

PROSTATAKREBS

ED kann eine Nebenwirkung der Behandlung des Prostatakarzinoms sein, aber die erektile Funktion kehrt nicht bei jedem zurück. Penisrehabilitation und Beratungsgespräche können beiden Partnern in der Genesungsphase helfen. Trotz weitverbreiteter Anwendung sexueller Hilfsmittel verwenden 30% bis 50% der Patienten, die sich solcher Mittel bedienen, diese innerhalb eines Jahres nicht mehr6.

WEITERE INFORMATIONEN: Prostatakrebs verstehen

SPRECHEN SIE IMMER MIT IHREM ARZT ÜBER IHRE ED-SYMPTOME UND BEDENKEN

Antworten auf Ihre Fragen zu ED und Schwellkörperimplantat

Finden Sie einen Operateur, um die beste Lösung für Ihre ED zu finden

Literaturhinweise

  1. DiMeo PJ. Psychosocial and relationship issues in men with erectile dysfunction. Urol Nurs. 2006 Dez;26(6):442-6.
  2. Viagra™ Verschreibungsinformationen. Pfizer, Inc. Überarbeitungsstand Januar 2010.
  3. Cialis™ Verschreibungsinformation, Lily USA, LLC. Überarbeitungsstand Oktober 2011.
  4. Levitra™ Verschreibungsinformation, Bayer HealthCare Pharmaceuticals. Überarbeitungsstand November 2011.
  5. Stendra™ Verschreibungsinformation. Vivus, Inc. 2014.
  6. Matthew AG, Goldman A, Trachtenberg J, et al. Sexual dysfunction after radical prostatectomy: prevalence, treatments, restricted use of treatments and distress. J Urol. 2005 Dez;174(6):2105-10.
  7. Osbon ErecAid™ Esteem™ Vacuum Therapy System User Guide. Timm Medical Technologies, Inc. 2011.
  8. Hellstrom WJ, Montague DK, Moncada I, et al. Implants, mechanical devices, and vascular surgery for erectile dysfunction. J Sex Med. 2010 Jan;7(1 Pt 2):501-23.
  9. Caverject™ Verschreibungsinformation. Pharmacia & Upjohn Company. Überarbeitungsstand März 2014
  10. Brant WO, Bella AJ, Lue TF. Treatment options for erectile dysfunction. Endocrinol Metab Clin North Am. 2007;36(2):465-479.
  11. MUSE™ Prescribing information, Meda Pharmaceuticals, Inc. Überarbeitungsstand März 2011.
  12. Montorsi R, Rigatti P, Carmingnani G, et al. AMS three-piece inflatable implants for erectile dysfunction: a long-term multi-institution study in 200 consecutive patients. Eur Urol. 2000;37:50-55.
  13. AMS 700™ with MS Pump™ Penile Prosthesis Product Line Instructions for Use. American Medical Systems. 2013.
  14. Walsh TJ, Hotaling JM, Smith A, et al. Men with diabetes may require more aggressive treatment for ED. Int J of Impotence Research. 2014 Mai-Juni;26(3):112-115.
  15. Based on current Medicare plan without additional plans applied.
  16. Phé V, Rouprêt M. Erectile dysfunction and diabetes: A review of the current evidence-based medicine and a synthesis of the main available therapies. Diabetes & Metabolism. 2012;38:1.
  17. Vitaros™ Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels. NexMed International Ltd. Überarbeitungsstand September 2016.
  18. Bernal RM, Henry GD. Contemporary patient satisfaction rates for three-piece inflatable penile prostheses. Adv Urol. 2012;2012:707321. Aufgerufen im Mai 2015.

Sehr geehrte(r) Besucher(in), diese Website wurde eingerichtet, um gesetzmäßigen Zugang für unsere Besucher zu gewährleisten, je nach Land des Wohnsitzes innerhalb der Europäischen Union. Zur Weiterleitung auf das relevante Webportal müssen Sie die Sprache für das Land Ihres Wohnsitzes aus dem Dropdown-Menü rechts auf der Startseite auswählen. Beachten Sie, dass es Ihre alleinige Verantwortung ist, das Land, aus dem Sie die Website aufrufen möchten, korrekt anzugeben. Wenn Sie die Sprache eines Landes auswählen, die von der Sprache des Landes, aus dem Sie die Website aufrufen, abweicht, werden möglicherweise Informationen angezeigt, die laut Rechtsprechung des Landes Ihres ständigen Wohnsitzes u. U. gesetzlich verboten sind. Sollte dies der Fall sein, schließt Boston Scientific jegliche Haftung für Ihren Zugriff auf derartige Informationen aus. Durch Ankreuzen des nachstehenden Kontrollkästchens bestätigen Sie, dass Sie den Inhalt dieses Haftungsausschlusses verstanden haben und akzeptieren.